Slow Fashion

Seit einiger Zeit schwirrt in der Modeszene ein relativer neuer Begriff umher – Slow Fashion nennt er sich und soll als Gegensatz zu Fast Fashion aufgefasst werden. Wie euch wahrscheinlich bewusst ist, definiert sich Trendzeit als eine Slow Fashion Boutique. Was heißt das nun eigentlich?

In der Boutique sind ausschließlich Stücke von Europäischen DesignerInnen erhältlich, welche ihre Produkte entweder selbst oder in lokal gelegenen Firmen in Europa produzieren lassen. Die meisten unserer DesignerInnen bringen zwei Mal im Jahr eine neue Kollektion heraus, die meist wenige zeitlose Stücke umfasst. Viele kümmern sich selbst um das Design, den Materialeinkauf, den Zuschnitt und die Fertigung bzw. die Herstellung. Um es einfach zu sagen, produzieren sie bewusst und vor allem nachhaltig und beschäftigen sich mit der gesamten Wertschöpfungskette. Der gesamte Prozess verläuft im Gegensatz zu den allseits bekannten Moderiesen viel langsamer, steckt doch in jedem Stück, welches hergestellt wird, viel Arbeit. Unsere DesignerInnen investieren nicht nur ihre Zeit, sondern machen dies auch mit viel Sorgfalt und Liebe.

Somit entstehen individuelle Kollektionen, die man mit gutem Gewissen kaufen kann. Erstens können KundInnen somit sicher sein, dass die Stücke unter hohen Qualitätsanforderungen hergestellt werden, sie ein zeitloses Stück kaufen, welches auch in den folgenden Saisonen gerne getragen wird und unterstützen dabei gleichzeitig ein kleines Label, indem sie mit dem Kauf eines Slow Fashion Stücks gegen den Massenkonsum sprechen. Bewusstes Konsumieren und bewusstes Tragen ist eine Haltung, die Slow Fashion ausmacht. Bereits 2014 sagte die englische Modedesignerin Vivienne Westwood:

„Buy less, choose well, make it last“

Als KäuferIn kann man eine aktive Rolle im Nachhaltigkeitsdiskurs übernehmen, indem man sich für lokal produzierte Stücke entscheidet. Oftmals ist es schwer zu erkennen, welche Firmen nachhaltig, also bewusst und lokal produzieren. Eine der Gründungsideen der Boutique war es, kleinen Labels eine Bühne zu bieten, um ihre mit großer Sorgfalt hergestellten Produkte einen Raum zu geben. Mit der Eröffnung unserer Boutique haben wir es euch somit erleichtert, in Kombination unseres einzigartigen und persönlichen Services Slow Fashion Produkte zu erstehen.

Foto: Matthias Schickhofer

Wir freuen uns auf euch und euer Interesse an unseren Produkten!

Wollt ihr mehr über unsere DesingerInnen erfahren? Lest hier wer zum Beispiel hinter den Slow Fashion Labels PLURAL, Hold., FINE LIGHT oder BLACK FOXES steht.